3. Umweltfotofestival ›Horizonte Zingst‹

›Naturereignisse‹ vom 29. Mai bis 6. Juni 2010

Kategorien: 
Zeit: 
Termin: 
Samstag, 29. Mai 2010 - Sonntag, 6. Juni 2010

Unter dem Motto ›Naturereignisse‹ findet vom 29. Mai bis 6. Juni 2010 Deutschlands größtes Umweltfotofestival ›Horizonte Zingst‹ statt.

Erneut steht das Ostseeheilbad auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst im Zeichen der Fotografie. Das Festival nimmt das 20-jährige Bestehen des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft zum Anlass, das Thema fotografisch aus unterschiedlichen Blickwinkeln in den Fokus zu stellen.

Rund um das Leitthema Naturereignisse präsentiert Horizonte Zingst' eine Bandbreite spannungsvoller Ausstellungsprojekte, die von Landschaft- und Tierfotografie, über Lebensräume, Porträt, bis zum Akt umfasst.

Unter dem Titel ›Augenmerk Erde‹ wurde für das dritte Umweltfotofestival von Kurator Klaus Tiedge ein Spektrum kontrastierender Fotografien von verschiedenartigsten Lebensformen mit weltumspannenden Ansichten aus zahlreichen Ländern rund um den Globus gesammelt. Die Auswahl bilden Arbeiten der BFF-Fotografen (Bund Freischaffender Fotodesigner).

In der Ausstellung ›Hoffnungsvolle Paradiese‹ stellt der Schirmherr des Festivals Norbert Rosing die Spitze der Natur- und Abenteuerfotografen vor. Dabei sind Hans Strand, Andy Rouse, Gabriela Staebler, Dietmar Nill und Dieter Schonlau.

Von den Besten lernen, heißt die Devise der "Zingster Schule". "horizonte zingst" bietet parallel zu dem weitgefächerten Ausstellungsprogramm ein breites Angebot an Workshops, Seminaren und Vorträgen von großen Fotografen und Fotopädagogen.

Andy Rouse, Gabriela Staebler, Michael Martin, Dietmar Nill, Dieter Schonlau zeigen, wie man nicht nur das technisch perfekte, sondern auch emotional und inhaltlich reife Bild erstellt.

Hochkarätig besetzt werden die Workshops "Luftibildfotografie - Natur-Sensationen" von Hans Strand und "Landschaften und ihre Menschen" von Gerd Ludwig präsentiert.

Hans Strand, der bedeutendste Landschaftsfotograf Schwedens, ist unter anderem für seine außergewöhnlichen Luftbildaufnahmen bekannt.

Um die ethischen Aspekte, die wahrheitsgetreue Wiedergabe, persönliche Sicht und den individuellen Stil von Reportagen geht es in dem viertägigen Workshop von Gerd Ludwig. Der Alsfelder ist der einzige deutsche Fotograf, der seit geraumer Zeit regelmäßig für das amerikanische Magazin National Geographic arbeitet.

Auf dem Programm stehen Workshops mit den Stars der Fotoszene aus den USA.

Mit dem herausragenden Porträt und Aktfotografen Greg Gorman findet ein Aktworkshop statt. Mike Larson, einer der renommiertesten Hochzeitsfotografen der Welt verrät Details seiner Herangehensweise an das Metier "Wedding-Photographie".

Das Fotofestival "horizonte zingst" bietet der Nutzung und Aneignung neuesten technischen Knowhows breiten Raum und nimmt neben dem versierten Digital-Fotografen auch den Neueinsteiger mit. Doc Baumann, Christoph Künne (DOCMA)und Christian Popkes sichern höchste Qualität bei der Vermittlung von Wissen und Fertigkeiten für die digitale Fotografie von der Aufnahme bis zum Druckergebnis.

Weitere Referenten von National Geographic, Leica Akademie, Nikon School, CEWE Color, DVF und GDT sind ebenfalls vertreten. Das M&M Trading Druckcenter bildet die Basis für Druckprozesse und Bildbearbeitung und ermöglicht dem Festivalbesucher seine eigenen Bilder herzustellen. Die Fotoindustrie ist vor Ort und stellt innovative Produkte vor.

Netmarks

  • www.horizonte-zingst.de